Excite

Campingurlaub reloaded: So zeltet man heute

Viele Camper setzen im Jahr 2010 auf mehr Komfort statt Entbehrungen in der freien Natur. Statt Gaskocher und Plumsklo sind heute viele Campingplätze mit einem Luxus ausgestattet, der Seinesgleichen sucht. Dabei sind Fünf-Sterne-Plätze nicht selten und bieten mitunter einen Wellnesskomfort, der besonders ist. Auch das so genannte 'Ecocamping' bietet vielen Urlaubern jene Möglichkeiten, die es noch vor Jahren noch nicht gegeben hat.

Die Besitzerin des Ostseeferiencamps Börgerende nahe Rostock, Christa Sürken, bestätigt diesen Camping-Trend. Immer mehr gäbe es auch die Generation 50plus, die den Gesundheitsurlaub für sich entdeckten. Hier sind die voll ausgestatteten Wohnmobile beliebt, mit denen die Reisenden auf die Campingplätze gelangen. Die so genannten Edelzeltplätze locken ihre Gäste von April bis Oktober in ihre Gefilden und bieten neben Luxus das althergebrachte Naturerlebnis, welches seit jeher mit Camping in Verbindung gebracht wird. 2009 konnte die Branche hohe Besucherzahlen verzeichnen, denn die 188 deutschen Campingplätze boten rund vier Millionen Menschen einen Urlaubsort.

Die Tourismusbranche konnte im Gegensatz zu vielen anderen Wirtschaftszweigen in Deutschland in den letzten Jahren noch zulegen. Viele Gäste reisen aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern an. Wer auch bei einer Übernachtung im Zelt ein wenig auf Komfort und Ausstattung achtet, ist dennoch schnell viel Geld los, günstig sei Camping 2010 nicht, so Wolfgang Neumann, Chef des Landesverbands Camping und Wohnmobiltourismus. Modernes Camping ist also heute, ein kleines Hotelzimmer auf Zeit in der Natur zu haben.

Quelle: welt.de
Bild: Leonid Mamchenkov (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017