Excite

Boulevard der Stars: Berlins Walk Of Fame

Mit dem "Boulevard der Stars" will Berlin dem "Walk of Fame" Konkurrenz machen. Das wird auch langsam mal Zeit, denn Berlin ist historisch gesehen, die wichtigste europäische Filmmetropole. Doch statt nur Sternplaketten in den Boden einzulassen, haben sich das Berliner Projekt-Büro ART+COM und die Berliner Architekten von GRAFT, die den Zuschlag für das Projekt bekommen haben, einiges einfallen lassen.

Grundlage für das Konzept ist der Premierenlauf der Stars auf dem roten Teppich. Auf der Potsdamer Straße, zwischen Potsdamer Platz und Ben-Gurion-Straße, soll ein rotgefärbter Asphaltteppich liegen, in den Sterne eingelassen sind, die für die geehrten Personen stehen. Dabei sollen neben Schauspielern auch Regisseure, Kameraleute und andere Personen aus Film- und Fernsehberufen berücksichtigt werden.

- Hier finden sich einige Bilder des Konzepts

In der Nähe der Sterne werden sich stilisierte Kameras befinden, durch die man die jeweiligen Stars auf ihren Sternen zu sehen bekommt. Das funktioniert durch den "Peppers Ghost" Bühnentrick: Mithilfe einer verspiegelten Glasscheibe taucht die geehrte Person in der Kamera vor einem stehend auf. Den Besuchern soll es dann auch möglich sein Fotos mit den Stars zu machen.

Ein ganz besonderer Clou ist, dass sich die Unterschriften der Stars, die mit den Sternen in den Boden gelassen werden, bei trockenem Wetter per Stift durch Abreiben auf Papier übertragen lassen. Auf Informationsflächen, die an beiden Enden des Boulevards angebracht sind, können die Besucher erfahren, wo sich welcher Star befindet und weitere Informationen zu aktuellen Anlässen einholen.

Zusätzlich dazu sollen über den Boulevard hinweg Scheinwerfer aufgestellt werden, die in regelmäßigen Abständen über den roten Teppich strahlen, um einzelne Sterne und/oder Bereiche zu akzentuieren. Gleichzeitig geben sie dem Besucher das Gefühl, wirklich über einen Premierenteppich zu laufen. Wie der Tagesspiegel Online berichtet, soll zur 60. Berlinale der Grundstein für den "Boulevard der Stars" gelegt, um dann im darauf folgenden Sommer eröffnet zu werden.

Bild: ART+COM Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017