Excite

Wie wird Ostern in anderen Ländern gefeiert?

Bald ist es wieder soweit, Osterfest steht vor der Tür. Aber wie feiert man Ostern eigentlich in Russland, Griechenland, Frankreich, Australien oder in Schweden?

In katholischen und orthodoxen Ländern ist Ostern, also die Auferstehung Christi, das größte und schönste religiöse Ereignis des Jahres. Aber auch in weniger religiösen Ländern wird Ostern zelebriert, wenn auch eher als Frühlingsfest.

Fotos: Twitter

Wie feiert man Ostern in Deutschland?
Hierzulande verbindet man Ostern, egal ob religiös oder nicht, mit bunten Eiern und dem Osterhasen. Schon vor Ostern werden zusammen mit den Kindern bunte Ostersträuche und Osterkörbchen oder -kränze gebastelt, Eier gefärbt oder ausgeblasen und bunt bemalt. Am Ostersonntag versteckt der Osterhase Überaschungen, die es zu suchen gilt und die meisten Familien unternehmen die ersten Spaziergänge des Jahres im Freien. In vielen Gegenden werden Osterfeuer oder ein Osterrad angezündet.

In katholischen Gegenden ist es Tradition, dass zwischen Karfreitag und der Osternacht die Kirchenglocken nicht geläutet werden. Stattdessen ziehen Kinder und Jugendliche mit speziellen Klappern durch die Strassen, um zu Gottesdiensten und zum Angelusgebet aufzurufen.

Wie feiert man Ostern in Russland?
In Russland ist das Osterfest viel religiöser geprägt als bei uns. Die Menschen nutzen die Tage, um ihre Gedanken und ihre Seele zu säubern, dazu geht man in die Kirche und besucht die großen, festlichen Messen, die sogar noch prachtvoller zelebriert werden, als es an Weihnachten der Fall ist. Viele Menschen bleiben stundenlang in der Kirche, in Moskau dauert die Ostermesse bis Mitternacht - diese Uhrzeit symbolisiert die Auferstehung Christi. Dann geht es zur Prozession, die oft bis zum Morgen dauert.

Aber auch in Russland färbt man Eier. Das geschieht am "sauberen Donnerstag". Am Samstag geht die Vorbereitung des Festessens für den Sonntag los. Am Ostersonntag trifft sich dann die ganze Familie zum großen Fest. Das Datum von Ostern in Russland ist übrigens nicht das gleiche wie bei uns - es berechnet sich nämlich nach dem julianischen Kalender.

Wie feiert man Ostern in Russland?
In Russland ist das Osterfest viel religiöser geprägt als bei uns. Die Menschen nutzen die Tage, um ihre Gedanken und ihre Seele zu säubern, dazu geht man in die Kirche und besucht die großen, festlichen Messen, die sogar noch prachtvoller zelebriert werden, als es an Weihnachten der Fall ist. Viele Menschen bleiben stundenlang in der Kirche, in Moskau dauert die Ostermesse bis Mitternacht - diese Uhrzeit symbolisiert die Auferstehung Christi. Dann geht es zur Prozession, die oft bis zum Morgen dauert.

Aber auch in Russland färbt man Eier. Das geschieht am "sauberen Donnerstag". Am Samstag geht die Vorbereitung des Festessens für den Sonntag los. Am Ostersonntag trifft sich dann die ganze Familie zum großen Fest. Das Datum von Ostern in Russland ist übrigens nicht das gleiche wie bei uns - es berechnet sich nämlich nach dem julianischen Kalender.

Wie feiert man Ostern in Frankreich?
In Frankreich erzählt man den Kindern, dass die Kirchenglocken am Karfreitag nach Rom fliegen - aus Trauer um den Tod von Jesus Christus. Am Ostersonntag kommen sie aber zurück und lassen beim Rückflug Süßigkeiten fallen, welche die Kinder dann suchen müssen.

Wie feiert man Ostern in Italien?
Das Osterfest ist im katholisch geprägten Italien ein wichtiges Fest. Vielerorts wird am Karfreitag das Kreuz, welches das Leid Christi symbolisieren soll, durch die Straßen getragen und es gibt im ganzen Land Prozessionen.

Der Papst spricht am Ostersonntag im Vatikan seinen wohl bekanntesten Segen, das "Urbi et Orbi". Tausende von Menschen strömen dafür alljährlich in die Hauptstadt Italiens und in die Vatikanstadt.

Traditionelle Gerichte sind besondere Osterbrote mit eingebackenen Eiern (mit Schale!) und man isst Lamm. Gefeiert wird übrigens nicht unbedingt in Familie. Man sagt: "A natale con i toi, a pasqua con chi vuoi" (Weihnachten mit der Familie, Ostern mit wem du willst).

Wie wird Ostern in Spanien gefeiert?
Die katholischen Spanier trauern besonders hingebungsvoll um Jesus Christus und die Trauermärsche, die veranstalten werden, sind weltberühmt für ihre Verkleidungen und Rituale. So verbrennt man vielerorts eine Puppe, die Judas, den Verräter symbolisiert. Dargestellt wird aber auch die Ankunft von Jesus als Engel. Die Feiern dauern bis zum Ostermontag.

Weil aber auch die Spanier zwischendurch etwas essen müssen, treffen sie sich mit der Familie oder mit Freunden zu festlichen Picknicks und vielen Leckereien.

Wie wird Ostern in Spanien gefeiert?
Die katholischen Spanier trauern besonders hingebungsvoll um Jesus Christus und die Trauermärsche, die veranstalten werden, sind weltberühmt für ihre Verkleidungen und Rituale. So verbrennt man vielerorts eine Puppe, die Judas, den Verräter symbolisiert. Dargestellt wird aber auch die Ankunft von Jesus als Engel. Die Feiern dauern bis zum Ostermontag.

Weil aber auch die Spanier zwischendurch etwas essen müssen, treffen sie sich mit der Familie oder mit Freunden zu festlichen Picknicks und vielen Leckereien.

Ostern in Griechenland 2015
Für griechisch-orthodoxe Christen ist Ostern das höchste Kirchenfest des Jahres und schon den "Großen Donnerstag" zelebriert man einen Gottesdienst mit Dornenkränzen, der Ölsalbung und der heiligen Eucharistie. Am Karfreitag wird ein weißes, geweihtes Tuch mit Blumen geschmückt und Jesus wird vom Kreuz abgenommen und darauf gelegt. Abends wird das Epitaphios durch die Straßen getragen.

Am Ostersamstag gilt ein strenges Festangebot und in der Nacht zum Sonntag gehen die Griechen mit geschmückten Osterkerzen in die Kirche. Kurz vor Mitternacht tritt der Pope mit der geweihten Osterflamme hervor und verkündet das "Christos Anesti" (Christus ist auferstanden) wozu die Gemeinde "Alithos Anesti" (er ist wahrhaftig auferstanden) jubelt. In manchen Orten gibt es nun auch Feuerwerke.

Den Beginn des Ostersonntags, um Mitternacht, feiert die Familie mit einer traditionellen Ostersuppe aus Lamm-Innereien, der Majiritsa. Am Tag darauf gibt es überall im Land große Picknicks im Freien, bei denen ein Lamm, eine Ziege oder ein Schaf gegrillt werden.

Ostern in Australien
Auch "am anderen Ende der Welt" kennt man Ostereier, die für die Wiedergeburt und den Neuanfang stehen. Allerdings teilt sich hier der Osterhase seine Aufgabe mit einem Känguru. Kinder bekommen zum Osterfest also auch Schokoladen-Kängurus geschenkt. Insgesamt ist Ostern in Australien aber kein so wichtiges Fest wie in anderen Ländern der Welt.

Ostern in den USA
Die Tradition der Ostereier wurde von den Briten in die Vereinigten Staaten gebracht - allerdings sucht man die Eier hier nicht, man rollt sie. Beim "Easter Egg Rolling" werden bunte Eier kleine Hügel herunter gerollt. Das symbolisiert den Grabstein Jesu Christi, der am Tag nach dessen Auferstehung angeblich auch vom Grab gerollt sein soll. Zudem gibt es in den USA imposante Osterparaden, die nach den Gottesdiensten stattfinden.

Ostern in Schweden
In Schweden hat Ostern eine Farbe: Gelb. Denn dort bringt nicht wie bei uns der Osterhase die Eier, sondern das Osterküken. Deshalb werden Häuser und Wohnungen auch mit Zweigen und Federn geschmückt. Die Kinder verkleiden sich als "Osterweiber" und ziehen von Tür zu Tür um Süßigkeiten zu sammeln.

Ostern in Schweden
In Schweden hat Ostern eine Farbe: Gelb. Denn dort bringt nicht wie bei uns der Osterhase die Eier, sondern das Osterküken. Deshalb werden Häuser und Wohnungen auch mit Zweigen und Federn geschmückt. Die Kinder verkleiden sich als "Osterweiber" und ziehen von Tür zu Tür um Süßigkeiten zu sammeln.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020