Excite

Ausflugsziele in der Toskana: Der Kunst-Park "Giardino dei Tarocchi"

Der "Giardino dei Tarocchi" in der Toskana ist ein Fantasiegarten, angefüllt mit esoterischen Symbolen - entworfen und realisiert wurde er in den 1970er Jahren von der französisch-amerikanischen Künstlerin Niki de Saint Phalle und ihrem Mann. Heute ist er ein beliebtes und sehenswertes Ausflugsziel in Italien.

Auf Deutsch bedeutet "Giardino dei Tarocchi" "Tarot-Garten". Er befindet sich in Italien, bei Garavicchio, in der Gemeinde Capalbi, welches etwa 60 km südlich von Grosseto liegt.

Die Künstlerin Nike De Saint Phalle wurde inspiriert durch zwei Parkanlagen: Den Park Güell von Antoni Gaudi in Barcelona sowie dem Sacro Bosco (Parco dei Mostri) in in Bomarzo.

Die Künstlerin Nike De Saint Phalle wurde inspiriert durch zwei Parkanlagen: Den Park Güell von Antoni Gaudi in Barcelona sowie dem Sacro Bosco (Parco dei Mostri) in in Bomarzo.

Die Realisierung ihres eigenen Fantasiegartens dauerte fast zwei Jahrzehnte und die Bildhauerin und Malerin Niki de Saint Phalle erfüllte sich damit einen Traum.

Im "Giardino dei Tarocchi" stehen 22 große, bunte Skulpturen, welche die Figuren des Tarots zeigen und teilweise bis zu fünfzehn Meter hoch sind.

Farbige Keramiken, Spiegel-Mosaike und Glas bedecke die Beton-Skulpturen.

Farbige Keramiken, Spiegel-Mosaike und Glas bedecke die Beton-Skulpturen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018