Excite

Berlin mit Kindern: Vom Brandenburger Tor bis zum Zoo

Wer einen Familienurlaub plant, denkt nicht unbedingt zuerst an Berlin als Reiseziel. Dabei hat die Hauptstadt durchaus auch für Kinder einiges zu bieten. Wir haben ein paar Tipps für diejenigen zusammengestellt, die Berlin mit Kindern erkunden wollen.

Ein guter Einstieg für eine Städtereise ist immer eine Stadtführung - warum soll das bei einer Städtereise mit Kindern anders sein? Berlin bietet beispielsweise spezielle Stadtführungen für Kinder an, die den jungen Besuchern die Geschichte der Hauptstadt näher bringen. Dazu gehören eine Tour am Kurfürstendamm, am Checkpoint Charlie und am Brandenburger Tor.

Eine weitere Möglichkeit Kinder für die Sehenswürdigkeiten Berlins zu begeistern, ist ein Besuch im 'Legoland Discovery Center' am Potsdamer Platz. Unter anderem kann man hier den Reichstag und das Brandenburger Tor in Miniatur-Format bestaunen.

Auch ein Besuch in 'Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett' am Boulevard Unter den Linden gehört bei einem Besuch in Berlin mit Kindern einfach dazu. Hier können die Wähler von morgen Frau Merkel ganz aus der Nähe betrachten. Doch nicht nur die Kanzlerin aus Wachs weckt das Interesse der jungen Besucher, auch Stars wie Bill Kaulitz, Bully Herbig und Heidi Klum sind hier als lebensechte Wachsfiguren aus nächster Nähe zu sehen.

Auch das Naturkundemuseum in der Invalidenstraße ist bei einer Städtereise nach Berlin mit Kindern einen Besuch wert. Besonders spannend ist neben der Sammlung mit Tierpräparaten das über 13 Meter hohe Skelett eines Brachiosaurus, das hier ausgestellt ist. Wer lieber lebende Tiere sehen will, der sollte das 'Sealife-Aquarium' oder den Berliner Zoo besuchen.

Quelle: n-tv.de, berlin-mit-kindern.de
Bild: Alessio Bragadini (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017