Excite

Bella Italia in Apulien

Wer wahres italienisches Lebensgefühl erleben möchte, der reist am besten ins Hafenstädtchen Bari im Südosten von Italien. Abseits vom Massentourismus ist hier viel vom ursprünglichen italienischen Leben zu spüren.

In den engen Gassen der Altstadt von Bari findet das tägliche Leben statt, hier stehen Tische und Stühle vor den Häusern an denen gespeist und gefeiert wird. Die Wäsche trocknet an den Leinen, die hoch über den Gassen von Balkon zu Balkon gespannt sind, an jeder Ecke steht eine Madonnenfigur oder eine andere Schutzheilige. Italien wie aus dem Bilderbuch, dem Charme der alten Gassen, dem Reiz der apulischen Küche und der beschaulichen Küstenorte an der Adria erliegen immer mehr Erholungssuchende.

Als Ausgangspunkt zur Entdeckung Apuliens bietet Bari beste Voraussetzungen. Denn die 300.000 Einwohnerstadt ist wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Region. Daneben erwarten den Besucher hier verträumte Küstenorte, großflächige Olivenhaine und Weinanbaugebiete. Der Stadtstrand Baris 'Pane e Pomodoro', was übersetzt Brot und Tomate bedeutet, liegt etwa einen Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Kulinarisches sollte man sich hier nicht entgehen lassen, typisch für Apulien sind Nudelgerichte mit frischem Fisch und Meeresfrüchten. In der Arco Basso kann man den Frauen beim Nudelmachen unter freiem Himmel über die Schulter schauen. An kleinen Tischen gehen sie ihrem 'Handwerk' nach. Hier kann man die frische Pasta auch gleich vor Ort erwerben, für nur 4 Euro pro Kilo. Auch die Umgebung möchte entdeckt werden, das Itria-Tal zählt zu den beliebtesten Reisezielen Apuliens. Schluchten und hügelige Karstlandschaft durchziehen das Hinterland und laden zum Wandern ein.

Quelle: come-on.de
Bild: Dieter Schütz (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017