Excite

Bei Flugausfall bezahlt Airline Hotelkosten

Focus-Online berichtet darüber, dass eine Airline für Unterbringung, Verpflegung und Transport der Passagiere aufkommen muss, sobald sie einen Flug aufgrund außergewöhnlicher Umstände storniert.

Dies gehe aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz hervor.

Im vorliegenden Fall hatte eine Urlauberin ihren Spanien-Aufenthalt um zwei Tage verlängern müssen, weil der spanische Flughafen wegen Nebels nicht angeflogen werden konnte. Als die Fluglinie die dadurch entstandenen Kosten -da die Urlauberin erst zwei Tage später zurückflog- nicht übernehmen wollte, ging die Frau vor Gericht. Das OLG Koblenz entschied nun, die Gesellschaft sei verpflichtet, in einem solchen Fall für Essen und Getränke, eine Hotelunterbringung sowie den Transport zum Hotel zu sorgen.

Bild: frijolito75 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017