Excite

Barbie-Haus eröffnet in Berlin

Pink dominiert derzeit in Berlin, denn Barbie hat die Hauptstadt übernommen. Das weltweit erste Barbie-Haus öffnet am 16. Mai seine Pforten. Das sogenannte "Dreamhouse" steht am Alexanderplatz undstößt auf unterschiedliche Begeisterung bei den Berlinern. Aber Barbie-Fans werden angetan sein.

Schon vor dem Haus kann der Besucher erahnen, was ihn erwartet. Dort ist ein Brunnen in Form eines Pumps aufgebaut, in dem das Wasser seelenruhig plätschert. Und auch, dass die Farbe pink dominiert, wird sofort die klar. Die Eingangstür zu dem riesigen Haus ist komlett rosa gehalten. Aber dahinter wird es noch schriller.

Im Wohnzimmer steht ein pinkes Piano, die Barbie-Küche hat eine Backstube, extra für Cupcakes. Im Himmelbett im Schlafzimmer nächtig die Puppe und in dem begehbaren Kleiderschrank finden sich 250 Paar Schuhe. Die Gäste können alles ausprobieren und begehen. Auch das Badezimmer mit Barbie-Schminktisch. Der Eintritt für Erwachsene kostet 15 Euro, Kinder zahlen 12 Euro.

Hersteller Mattel sagt über das Haus: "Barbie verkörpere nicht mehr nur eine Strandschönheit, sondern auch eine Schönheitschirurgin oder eine Präsidentschaftskandidatin." Für Aktivisten ist das "Dreamhouse" aber ein Dorn im Auge. Sie beschmierten bereits die Zäune des Hauses und eröffneten eine Facebook-Seite "Occupy Dreamhouse". Das Frauenbild, dass vermittelt wird, wird kritisiert. Barbie wird es egal, sie lebt ja in ihrer pinken Welt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017