Excite

Ars Electronica Center – Museum der Zukunft

Das Ars Electronica Center in Linz ist das führende Museum Europas für digitale Kunst und Medienkunst. Jedoch trifft hier Kunst auch auf Wissenschaft, daher ist es ein weltweit einzigartiges Projekt.

Dem Besucher präsentiert sich das Center auf 3000 Quadratmetern mit Projekten, Ausstellungen, Seminaren und Konferenzen rund um die Computerkunst und Technologie. Seit 1996 existiert das Ars Electronica Center in Linz, seitdem steht nicht allein die Präsentation der spezifischen Themenbereiche im Vordergrund, sondern vielmehr die Produktion und Kreation. Viele Künstler arbeiten gleich vor Ort in Ateliers. In dem Herzstück des Hauses, der Main Gallery, können die Besucher jeden Alters gemeinsam mit den Künstlern und Wissenschaftern experimentieren, arbeiten und spielen.

Das Ars Electronica Center setzt die Themenschwerpunkte auf die so genannten Lifesciences, dabei geht es um die Wissenschaften rund um das menschliche Leben. Dabei werden Bio- und Gentechnologie sowie Neurowissenschaften in die Kunst miteinbezogen. Es wird beispielsweise in Bildern mit der menschlichen Wahrnehmung gespielt. Der Besucher erkennt dabei immer erst auf den zweiten Blick ob auf dem Dargestellten nun Mensch, Tier oder eine Pflanze abgebildet ist. Dahinter wird der Frage nach dem Leben und der jeweiligen Entwicklung nachgegangen. Es eröffnet die Möglichkeit zu hinterfragen, was das menschliche Auge zu sehen glaubt und wo die Wahrheit bei dem Gesehenen liegen könnte.

Seit 1979 gibt es das gleichnamige Festival Ars Electronica, es ist das international bedeutendste Festival der digitalen Kunst, das Trends und langfristige Entwicklungen zukunftsorientiert in Form künstlerischer Werke, Diskussionsforen und wissenschaftlicher Begleitung vorstellt. Den Termin im September (2.-11.) sollte man sich unbedingt frei halten.

Quelle: aec.at, Wikipedia.org
Bild: Walter Hubner (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017