Excite

Antikes Zypern

Auf den Spuren der griechischen Mythologie kann sich der Urlauber auf Zypern begeben. Hier erwartet Interessierte in allen Teilen der Insel Überreste der Antike und deren Mythen, die bis in die heutige Zeit überliefert sind.

Der griechische Dichter Hesiod hat 650 v. Chr. einen großen Anteil an den Mythen weil er die Saga über Aphrodite, die Liebesgöttin dichtete. Auf der Halbinsel Akamas im Nordwesten kann man beispielsweise auf ihren Pfaden wandeln. Denn hier vergnügte sich Aphrodite unter einem Feigenbaum mit zahlreichen Liebhabern, darunter Adonis und Kriegsgott Ares. Als der von seinem gut gebauten Nebenbuhler erfuhr, verwandelte sich Ares in einen tobenden Eber und tötete Adonis.

Trotzdem ist der gemeuchelte Beau noch heute allgegenwärtig auf dem Adonis-Trail. Hier erwartet den Besucher eine mehrstündige Wander-Tour durch herrliche botanische Gärten. Es geht vorbei an Orchideen, Tulpen und man ist von Zypressen und Palmen umgeben. Es gibt über 600 verschiedene Pflanzenarten auf der Halbinsel. Am Strand nisten die seltenen Meeresschildkröten, die hier ihre Eier ablegen.

In der Hafenstadt Páfos machen noch andere Götter ihre Aufwartung. In den weltweit einzigartigen Mosaiken des Archäologischen Parks sind Apoll, der Flötenspieler und Poseiden, der Gott der Meere zu bewundern. Daneben gibt es hier antike Mosaikfussböden, auf denen man die griechische Mythologie ablesen kann. Erst 1962 wurde ein etwa 2000 Quadratmeter großes Haus unter einem Acker entdeckt. Weiter Richtung Osten nimmt die Dichte an historischen Stätten und Storys deutlich ab, die Zahl der schönen Strände hingegen zu. Rund um das Cap Gréko befinden sich viele einsame Strände.

Quelle: diepresse.de
Bild: Karl-Heinz Liebisch (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017