Excite

Amerikaner macht ökologische Weltreise auf dem Fahrrad

Auf einer ungewöhnlichen Reise befindet sich Charles Brigham der seit Mitte September 2007 auf einem Fahrrad die Welt umkreist. Mehrere Webportale hatten bereits über Brigham berichtet. Gestartet ist er in seiner Heimatstadt Madison, die im US-Bundesstaat Wisconsin liegt, mit nichts weiter als seinem Drahtesel, 30 Kilo Gepäck und 3000 Dollar dabei.

Von seiner Liebe für das Fahrrad abgesehen, will er mit der ökologischen Weltreise auch ein Zeichen setzen und ein Bewusstsein schaffen für die ökologischen Probleme der Erde. Von Madison aus ging es erstmal mit dem Rad nach Miami und von dort aus mit einem Segelboot nach Großbritannien.

Einen kleinen Rückschlag erlitt Brigham als er sich von Großbritannien aus mit einer Fähre auf das europäische Festland übersetzen lassen musste. Der Amerikaner ist mittlerweile in Paris angekommen und gab ein Statement ab, zu den regulären Reisemöglichkeiten unserer Zeit: "Ich finde es unnatürlich, im Flugzeug oder Auto zu reisen - Menschen sind nicht dazu bestimmt, so schnell zu reisen."

Von Paris aus wird Brigham nach Madrid aufbrechen und auf dem Seeweg von Gibraltar nach Marokko segeln und durch Nordafrika bis in den Nahen Osten radeln. Es geht dann weiter nach Südostasien und anschließend nach Australien und Neuseeland. Die Endphase seiner Reise wird ihn dann über Südamerika führen, bevor er sich von dort aus auf den Weg nach Madison macht. Charles Brigham wird während der ökologischen Weltreise wohl noch das eine oder andere Jahr auf dem Fahrrad und einem Segelboot verbringen.

Bild: Crazyguyonabike.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017