Excite

Aktiv auf dem Rad entlang von Bahntrassen

In Deutschland können in manchen Gebieten Bahntrassen als Radlwege genutzt werden, zum Beispiel auf dem Fahrradweg vom Bayerischen Wald bis zum Donautal. Die Deutschen lieben den Aktivurlaub und steigen gerne aufs Rad, um die schönen erschlossenen Wege zu erkunden. Rund 55 Kilometer lang ist die Strecke vom Bayerischen Wald bis hin an die Ilz. Diese Route gehört zu den jüngeren in Deutschland, die auf Bahntrassen durch die Wiesen und Wälder führen. Doch obwohl dieser Weg noch nicht lange freigegeben ist, zählt er schon jetzt zu den schönsten Strecken.

Experten sprechen von einer der attraktivsten Radstrecke, die sogar noch schöner wird, je weiter man sich vom Donautal weg bewegt. Der Bayerische Wald eröffnet die tollsten Ausblicke auf die Berge und ermöglicht eine gelassene und entspannte Radtour, die den Alltag hinter sich lässt. Wer zwischendurch einen Stopp einlegt, sollte dies möglichst an der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt tun, die sich im Ort Fürstenstein gemeinsam mit dem Felsmassiv am Hohen Stein in voller Schönheit ausbreitet. Von hier aus geht es leider noch nicht weiter bis zur tschechischen Grenze, obgleich die Weiterführung des Weges über Passau bereits geplant und finanziert ist.

Wer sich eine andere vergleichsweise schöne Strecke über Bahntrassen einmal ansehen und eine Fahrradtour machen will, reist am Besten nach Hessen. Dort bietet der Vulkanradweg auf der ehemaligen Oberwaldbahn eine besonders sehenswerte Radtour. Praktisch an dieser Radstrecke ist auch die Zuganbindung der Deutschen Bahn: Die Orte entlang des Vulkanradweges sind mit der Bahn erreichbar.

Quelle: focus.de
Bild: Oleg Brovko (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017