Excite

Air France: Männer dürfen nicht neben alleinreisenden Kindern sitzen

Wie die Welt Online berichtet, sollen bei der Air Franceunbegleitete Kinder unter 12 Jahren nicht mehr neben alleinreisenden Männern sitzen. Diese Regelung zur Sitzverteilung und zum Kabinenplan sei schon seit Mitte Juli anzuwenden. Wie die Air France mitteilte, würde diese Regelung aber nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen gelten.

Hintergrund für diese Regel ist eine Reihe von Klagen, die in den USA eingereicht worden sind. Danach hätten sich einige erwachsene Personen, die neben Kindern saßen, unanständig verhalten. Bei 400.000 unbegleiteten Kindern, die Air France pro Jahr transportiert, scheint eine solche Kabinenplanung für das Flugunternehmen Sinn zu machen.

Die Sitzordnung soll durch Stationsmanager und das Bodenpersonal beim Check-in so festgelegt werden, dass alleinreisende Kinder in Blöcken nebeneinander und zusammen sitzen. Die Blöcke sollen dann am Anfang oder am Ende des Flugzeugs gruppiert werden. Dabei sollen die Sitze neben den Kinderreihen durch privat reisendes Personal aufgefüllt werden.

Notfalls sollen die Plätze neben den Kindern auch frei bleiben, so dass die Kinder ihr Spielzeug auf dem freien Sitz ausbreiten könnten. Viele empfinden die Regelung als diskriminierend. Auch in den Reihen der Fluggesellschaft selbst ist das Sitzverbot für alleinreisende Männer neben unbegleiteten Kindern unter 12 Jahre sehr strittig. Einige Air France Piloten weigern sich das Sitzverbot für alleinreisende Männer neben unbegleiteten Kindern unter 12 Jahren umzusetzen.

Bild: Chris Lawrence (Flickr), Roger Schultz (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017