Excite

Afrikas multikulturelle Südspitze erkunden: Auf nach Kapstadt!

Am Südzipfel Afrikas pulsiert kosmopolitanisches Großstadtleben wie sonst in fast keiner Region des großen Kontinents: Grund dafür ist "Cape Town" - Kapstadt. Eingebettet zwischen dem majestätischen Tafelberg, dem markanten Signal Hill und der Tafelbucht mit der endlosen Aussicht über den weiten Atlantik liegt die Stadt der Natur regelrecht zu Füßen. Hier wird der Reisende von einem multikulturellen Flair und einer offenen, internationalen Atmosphäre überrascht, hier werden Auswanderträume wahr...

Kein Wunder also, dass Kapstadt tatsächlich eines der beliebtesten Städtereise- und sogar Auswanderziele der Welt ist. Rund 30000 Deutsche haben sich hier mittlerweile sesshaft gemacht und fühlen sich in der südafrikanischen Hafencity pudelwohl. Die etwa 2,5 Millionen Einwohner nennen ihre Stadt liebvoll "Mothercity": Kapstadt war die erste Stadtgründung in der südafrikanischen Kolonialzeit.

Die geschichtliche Entwicklung über die Jahrhunderte hinweg lässt kaum verwundern, dass Kapstadt zu einem so multinationalen und multikulturellen Ort geworden ist: 1652 waren es die Niederländer, die als erste Fremdsiedler hier ein neues Zuhause fanden, nur 150 Jahre später übernahmen die Briten die Herrschaft über die Kolonie, und erst 1931 erhielt Südafrika die formelle Unabhängigkeit.

Im "Victoria & Alfred Waterfront", dem früheren Werftviertel, schlängeln sich vielfältige Bars, Restaurants und Geschäfte um das Hafenbecken Kapstadts in stilvoll restaurierten, historischen Gebäuden. Lässt man die belebte Waterfront hinter sich, kann man von hier nur wenige hundert Meter weiter in das Herz der pulsierenden Stadt gelangen: die Long Street, die älteste und längste Straße Kapstadts, beeindruckt mit ihren viktorianischen Häusern und dem einheimischen Eigenleben, vor allem kurz nach Sonnenuntergang.

Hier kann man sich dann ein köstliches Menu aus zartem Krokodilsfleisch, Strauß oder aus dem Fleisch des Springbocks - dem Nationalgericht der Südafrikaner - mit mildem Curry, Zimt und Muskat zubereiten lassen und den exotischen Klängen und Rhythmen der Marimba lauschen. Das einheimische Flair dieses Viertels und der Mix aus britischer, niederländischer und kapmalaiischer Kultur verzaubern die Herzen der Besucher für immer.

Auch das Nachtleben und Ausgehprogramm können sich in Kapstadt sehen lassen. Viele Konzerte finden im Frühling und Sommer in Amphitheatern und Parks im Freien statt. In der St. George´s Mall zeigen vielseitige Straßen-Musiker, was sie können und in den vielen Bars und Kneipen kann man zu einem leckeren Fruchtcocktail die Klänge des Cape-Jazz auf sich einwirken lassen.

Quelle: welt.de, focus.de
Bild: andystours (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017