Excite

Eine Reise nach Afrika - diese Impfungen benötigen Sie

Nichts ist schöner als der Gedanke und das Pläne schmieden vor einer wohl verdienten Reise. Sie freuen sich schon lange darauf Urlaub zu buchen und wollen diesmal etwas weiter verreisen als üblich? Sie denken an Afrika? Welche Impfungen sollten Sie haben, bevor Sie sich auf die spannende abenteuerliche Reise begeben?

Diese Impfungen sollten Sie haben

Sie sollten sich dringend gegen Hepatitis A impfen lassen, bevor Sie eine Reise nach Afrika planen. Das Virus wird nicht nur durch verunreinigtes Wasser übertragen, sondern auch über das Aufnehmen von Nahrungsmitteln. Selbst in einem sauberen Hotel mit hohem Standard kann es daher beim Zähne putzen oder beim allabendlichen Buffet passieren, dass Sie sich mit dem Virus infizieren. Wenn Sie sich vor Ihrem Flug impfen lassen, verspricht Ihnen dies einen Schutz von einem Jahr. Dann sollten Sie sich wiederholt impfen lassen und den Schutz somit um 10 Jahre verlängern. Wesentlich seltener infizieren sich Touristen mit dem Hepatitis B Virus, welches durch Blut und Sekret übertragen werden kann. Durch ungeschützten Geschlechtsverkehr oder unsterile Spritzen können Sie sich ohne aktuellen Impfschutz mit der chronisch verlaufenden und daher gefährlichen Krankheit anstecken. Auch hier ist eine Auffrischung nach etwa 6 Monaten notwendig. Falls Sie beide Impfungen benötigen wäre eine Kombinationsimpfung der beiden Impfstoffe zu empfehlen.

Je nachdem wie reiselustig Sie sind, sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über die Möglichkeit einer Typhus Impfung sprechen. Besonders empfehlenswert für Rucksackreisende, die auch abgelegene Orte erkunden wollen.

Ob in Ihrem Heimatort oder auf der Reise durch Afrika, eine der wichtigen Impfungen ist und bleibt Tetanus, falls Ihre letzte Auffrischung länger als 10 Jahre her sein sollte.

An Malaria Schutz gedacht?

Für Afrika benötigen Sie Impfungen, aber sie sollten sich außerdem Gedanken über einen adäquaten Malaria Schutz machen. Sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt an oder vereinbaren Sie einen Termin beim Tropeninstitut (http://tropeninstitut.de) und holen Sie sich hier geeignete reisemedizinische Tipps. Und vergessen Sie nicht Ihre Krankenkasse zu fragen, ob und welchen Schutz sie bereit sind zu finanzieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019