Excite

ADAC stellt Bußgeldliste für das Ausland zusammen

Viele Menschen reisen mit dem eigenen Auto ins Ausland in den Urlaub. Doch bevor man die Reise antritt, sollte man sich über die Bußgelder in den jeweiligen Ländern informieren. Denn manche Gesetzesüberschreitungen, die in Deutschland nicht so ins Portemonnaie gehen, sind woanders ganz schön teuer. Deswegen stellte jetzt der ADAC eine Bußgeldliste für das Ausland zusammen.

Langsam fahren in Skandinavien und Italien

Der ADAC kümmert sich um die Autofahrer. Der Sommerurlaub steht bevor und viele Menschen planen schon, wo es mit dem eigenen Pkw hingeht. Aber über Bußgelder machen sich die wenigsten Gedanken. Dabei gilt in vielen Ländern auf der Autobahn eine permanente Geschwindigkeitsbeschränkung, anders als in Deutschland. Der ADAC stellte eine Bußgeldliste für das Ausland zusammen. Damit die Urlauber im Vorfeld wissen, was sie besser unterlassen sollten.

Raser gibt es in ganz Europa. Und in Skandinavien bietet man diese besonders deutlich zur Kasse. 480 Euro etwa kostet es in Norwegen, wenn man nur 20 Stundenkilometer über der erlaubten Marke ist. In Italien ist es sogar noch teurer. Wer dort aufs Tempolimit pfeift und erwischt wird, der ist schon mal gut und derne 530 Euro los.

Und die Italiener haben noch weitere Strafen im Katalog, von denen man in Deutschland nichts ahnt. Wenn man zwischen 22 Uhr und 7 Uhr geblitzt wird, dann ist die Strafe um ein Drittel teurer. Aber nicht nur das: Man ist auch schnell seinen Führerschein los oder landet hinter schwedischen Gardinen. Also besser das Gaspedal ruhen lassen.

Außerdem mahnt der ADAC: "Reisende sollten nicht vergessen, dass seit 2010 nichtbezahlte Bußgelder aus den anderen 26 EU-Ländern hierzulande vollstreckt werden." Dabei muss das Bußgeld inklusive Verfahrensgebühren mindestens 70 Euro betragen.

Schnell überweisen

Wer im Ausland schnell seine Strafe überweist, kann damit sogar Geld sparen. In Griechenland kostet es nur die Hälfte, wenn der Betrag innerhalb von zehn Tagen angewiesen wird. In Spanien hat man dafür sogar 20 Tage Zeit. Mehr Infos zu den Strafen gibt der ADAC in der Bußgeldliste für das Ausland.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018