Excite

So macht Wandern mit Kindern Spaß

Wählen Sie für einen längeren Spaziergang oder eine Wanderung mit Kindern eine Strecke in Ihrer Nähe aus, die sie schon kennen. Auf dem Weg zum Ziel sollten spannende Unterbrechungen möglich sein. Ein Stopp auf einem Spielplatz oder eine Rast an einem Bach oder See sind für Kinder wichtig, denn nur lange Märsche entsprechen nicht den Vorstellungen, die Kinder von einem vergnüglichen Tag haben. Wenn den Miniwanderern langweilig wird, hören Sie ganz schnell Sätze wie "mir tun die Füße weh " oder "trägst du mich, ich kann nicht mehr". Setzen Sie deshalb attraktive Etappenziele, zum Beispiel einen Abstecher zu einem Wildgehege oder eine Unterbrechung für eine Fahrt mit dem Ruderboot. Sie werden staunen, wie schnell die angeblichen Beschwerden vorbei sind. Das Wandern mit Kindern sollte in erster Linie viel Bewegung bringen und Spaß machen.

Ein Picknick zur Mittagszeit, entweder in einer Waldgaststätte oder mit selbst mitgebrachtem Proviant, sollte eingeplant werden. Nehmen Sie einen Ball oder ein Federballspiel mit, das bringt Abwechslung und ist lustig. Packen Sie für Ihr Kind einen eigenen Rucksack, so fühlt es sich wichtig und mit den Erwachsenen gleichwertig. Eingepackt werden sollte evtl. ein Fernglas oder eine Lupe, mit der man Blumen und Insekten betrachten kann. Nutzen Sie die Gelegenheit Ihren Kindern die Natur und die Tiere näher zu bringen.

Wenn Sie die Route planen, sollten Sie mindestens die zwei- oder dreifache Zeit einberechnen, die Sie als Erwachsener benötigen würden. Versuchen Sie auch nicht unbedingt das Ziel zu erreichen, kürzen Sie einfach ab, wenn Sie merken, dass die Kinder nicht mehr mithalten können. Wenn Sie unterwegs Spaß hatten, ist dies viel wichtiger.

Gut vorbereitet haben Sie und Ihre Kinder sicherlich einen spannenden und unterhaltsamen Tag vor sich und jeder wird am Abend zwar müde aber zufrieden nach Hause zurück kommen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020