Excite

Burgers' Zoo - Der große Tierpark in Holland

  • burgerszoo.nl

Wer auf der Suche nach einem Tierpark in Holland ist, sollte sich den Burgers Zoo in Arnhem anschauen. Über 3.000 Tiere gibt es dort in naturnahen Gehegen zu sehen. Bereits 1913 präsentierte Johan Burgers seine private Tiersammlung der Öffentlichkeit. Im Jahr 1923 zog er dann auf das deutlich größere Gelände in Arnhem um. Im Mittelpunkt standen große, offene Gehege und so wurde bei der Eröffnung die seinerzeit erste gitterfreie Raubtieranlage der Niederlande vorgestellt.

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Zoo schwer beschädigt und in der Nachkriegszeit wieder völlig neu gestaltet. Im Jahr 1960 eröffnete schließlich der erste Safaripark in Kontinentaleuropa und später folgten Schimpansen-Territorien, ein Wolfswald, offene Vogelvolieren, ein Gorilla-Gehege, ein überdachter Regenwald und ein Mangrovenwald.

Auf 45 Hektar erstreckt sich das Gelände, von denen aber nur 18 Hektar auf den eigentlichen Zoo entfallen. Den Rest nimmt der Safaripark ein, der heute allerdings nicht mehr von Autos oder Bussen befahren werden kann. Die Besucher können stattdessen von verschiedenen Aussichtsspunkten und Brücken einen Blick auf die Tierwelt werfen. In einer Hall befindet sich ein begehbarer Regenwald samt Tier- und Pflanzenwelt. Im Park-Bereich Desert wurde eine nach Vorbild der nordamerikanischen subtropischen Sonora-Wüste Gelände gebaut.

Im Jahr 2000 eröffnete Ocean, eine Salzwasseranlage mit elf Becken und einen Fassungsvermögen von 8.000.000 Litern. Neu ist die Burgers Rimba mit Tigern, Mailaienbären, diversen Affen- und Hirscharten, sowie Netzpythons und Bindenwaranen.

Die Tickets für den Besuch gibt es auf der Internetseite zu bestellen, 17,50 Euro für Erwachsene und 15,50 Euro für Kinder beträgt der Tagespreis. Der Burgers Zoo Tierpark in Holland ist ganzjährig geöffnet und hat sogar an Feiertagen von 9 bis 19 bzw. im Winter bis 17 Uhr auf.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017